AUGUST 2017
Sehen unter Wasser

In der Urlaubszeit zieht es viele Menschen ans Meer und viele auch zum Tauchen. Jeder, der schon einmal getaucht ist, hat sicherlich gemerkt, dass die Farben unter Wasser mit zunehmender Tiefe nachlassen. Dies liegt daran, dass das Wasser Licht absorbiert. Besonders langwelliges Licht wird stark absorbiert, weshalb es mit zunehmender Tiefe zu einer sogenannten „Ausblauung“ kommt. Dieser Effekt tritt allerdings nicht nur vertikal sondern auch horizontal zur Wasseroberfläche auf. Daher ist die Sichtweite unter Wasser auf ca. 60 m begrenzt, da bis dorthin selbst das kurzwellige blaue Licht nicht mehr durchdringt. In der Praxis ist die Sichtweite allerdings oftmals geringer, da Partikel im Wasser das Sehen zusätzlich einschränken. In klaren Tropengewässern und kalten Bergseen kann die Sichtweite daher nur bis zu 40 m betragen.
Für Menschen mit Sehschwäche erzielen Kontaktlinsen sowie Taucherbrillen mit Stärke unter Wasser leider oft nicht den gewünschten Effekt, weshalb sie beim Tauchen dann oftmals Probleme mit der Fokussierung haben.
Durch eine LASIK-Behandlung wird eine Sehhilfe überflüssig. Und das Kontrastsehen verbessert sich. Ein gutes Kontrastsehen ist nämlich besonders wichtig, um sich – aufgrund der fehlenden Farben – unter Wasser zu orientieren. Durch eine LASIK sehen Sie die Welt unter Wasser schärfer und müheloser als jemals zuvor.

MAI 2017
Augen auf beim Tischtennis!

Den kleinen Ball rechtzeitig erkennen, ihn immer im Blick haben, ihn fixieren: das Sehen ist das Wichtigste im Tischtennis-Sport! In dieser schnellen Rückschlag-Sportart (180-200 km/h) ist es gar nicht so leicht den Überblick zu behalten: welche Flugkurve beschreibt der Ball, wie viel Rotation steckt drin, wie agiert und reagiert der Gegner? Sieht man den Ball auch nur eine Millisekunde später, bedeutet dies für den Spieler schon eine deutliche Einschränkung. Deshalb sollte bereits die geringste Sehschwäche (0,5 dpt.) korrigiert werden. Durch Brillen, Kontaktlinsen oder aber die optimalste Lösung: das Augenlasern (LASIK).

MÄRZ 2017
Beim Baseball ist mehr Sehstärke gefordert!

Eine hundertprozentige Sehstärke reicht nicht aus in der US Major League Baseball (MLB). Ein mit 140 km/h vom Pitcher geworfener Ball braucht weniger als eine halbe Sekunde bis zum Schläger. Und der Batter muss innerhalb von Sekunden-Bruchteilen entscheiden, wie er den Ball annimmt und schlägt. Ein durchschnittlicher Major League-Spieler hat eine Sehstärke von ca. 160%. Laut den Aussagen von US-Trainern ist diese verbesserte Sehschärfe der Schlüssel zum Erfolg. Batters müssen in der Lage sein, einen aus gut 18 m Entfernung geworfenen Ball als Curveball oder Fastball zu analysieren und die Wurfart, den Drall des Balles und die Flugbahn früher zu erkennen.
Deshalb hat er nicht nur starke Arme und schnelle Beine, sondern auch bessere Augen als der Großteil seiner Fans.

FEBRUAR 2017
Gutes Sehen beim Golfen ist spielentscheidend!

Jeder der Golf spielt kennt das: Lichtverhältnisse beeinflussen erheblich. Und korrektes Sehen ist die Grundlage für die richtige Ausrichtung auf dem Platz. Häufig sind es nicht nur die Licht- und Witterungsverhältnisse, die den Unterschied zwischen einer guten oder einer mittelmässigen Runde ausmachen. Vielmehr ist die individuelle Fehlsichtigkeit des Sportlers dafür verantwortlich. Bei einer 18-Loch-Runde ist das Auge durchschnittlich ca. 4 Stunden gefordert, Informationen an das Gehirn weiterzuleiten: Höchstleistung! Beeinträchtigungen des Sehvermögens wirken sich auf jeden einzelnen Schlag aus. Viele Golfer denken dabei gar nicht an das Organ Auge und wie es darum bestellt ist. Muskel-, Rücken-, und Knieprobleme stehen zumeist im Vordergrund. Dabei wäre ein regelmäßiges Augenscreening das Hole-in-one.

JANUAR 2017
Basketball und LASIK

Chris Paul von den L.A. Clippers unterzog sich während einer Verletzungspause (Hand) auch gleich noch einer LASIK, um endlich sein Sehen zu verbessern. Sein Vater wie auch sein Bruder hatten diese Augenoperation schon vor Jahren gemacht, konnten Chris aber nie dazu überreden: "Solange ich den Korb-Rand sehen konnte, fühlte ich mich cool." Nach seiner Genesungszeit dann die Überraschung: Chris' deutliche Leistungssteigerung mit mehr Rebounds als jemals zuvor verhalfen den L.A. Clippers zu einem super Start und den Fans zu neuen Siegergefühlen.
"Ich denke, dass es etwas damit zu tun hat", sagte Paul auf die Frage, ob er wirklich glaube, dass die LASIK der Grund für seinen Heißstart ist. "Es könnte sein. Ich sehe viel besser als zuvor."
https://realsport101.com/news/sports/nba/how-chris-paul-s-lasik-eye-surgery-propelled-the-clippers-to-a-great-start

DEZEMBER 2016
Visual-Training immer wichtiger!

Trainieren wie Nadal? Das Visual (Augen) Training im Spitzensport ist auf dem Vormarsch und wird wissenschaftlich untersucht. Zum Beispiel trainiert der Weltklassespieler Raphael Nadal seine Augen durch "Überforderung", um schneller den Ball erkennen zu können. Im Tennis gilt: wer richtig steht, trifft den  Ball optimal. Dies erfordert ein perfektes Sehen bei höchstem Tempo. Ob Weltklasse- oder Freizeitspieler: Das Erkennen (Sehen) des Schlages und somit die Richtung des Balles (antizipieren) bringt den entscheidenden Vorteil im Match. Das LZW bietet jetzt Visual-Training auf Top-Niveau durch einen renommierten Trainer an. Wer Interesse hat bitte im LZW melden.

NOVEMBER 2016
Die Ski- und Snowboard-Saison beginnt: Ein Augen-Check ist jetzt wichtig!

So wie das Sportgerät – gewartet und gewachst – für die neue Saison vorbereitet wird, sollten sich auch die Augen einem Check unterziehen. Denn gerade bei Sehfehlern ist eine Korrektur oft angebracht.
Wer in Schneefeldern unterwegs ist, ist auf starkes Kontrastsehen angewiesen. Und wer dies ganz brillenlos und kontaktlinsenfrei erleben möchte, sollte sich (bei Eignung) mit einer Wellenfront-LASIK behandeln lassen. Vorteile: ein größeres Blickfeld, stärkere Kontrastwahrnehmung und kein lästiges Linsen- oder Brillenhandling. Nur einen Sonnenschutz braucht es noch. Aber das ist ja selbstverständlich.

AUGUST 2016
Wann kann ich nach einer LASIK wieder schwimmen gehen?

Dies ist eine sehr häufig gestellte Frage. Die Antwort: schon nach etwa 14 Tagen ist schwimmen, segeln, surfen und sonstiger Wassersport wieder möglich. Allerdings sollte noch auf Kopfsprünge verzichtet werden. Und da die Sonneneinstrahlung auf dem Wasser sehr hoch ist, empfiehlt sich auf jeden Fall ein Sonnenschutz für die Augen.

JULI 2016
Eine LASIK ist für den Tauch-Sport genial.

Gestochen scharfes Sehen unter Wasser macht den Tauchsport noch grandioser. Endlich kein Verrutschen von Kontaktlinsen mehr und keine geröteten Augen. Auch keine Abhängigkeit von teuren Taucherbrillen mit Sehstärke. Nach einer LASIK können Sie die wunderschöne, farbenprächtige Unterwasserwelt wieder mit anderen Augen sehen und genießen.

JUNI 2016
Beim Klettern und Wandern auf den richtigen UV-Schutz bei der Sonnenbrille achten!

Bei guten Sonnenbrillen ist die Blendschutz-Kategorie auf der Innenseite der Brillenbügel verzeichnet. Sie reicht von Blendschutz 0 (sehr heller Filter für abends) bis Blendschutz 4 (extrem dunkler Filter für Hochgebirge / Gletscher). Um bleibende Schäden an Netzhaut und Linse zu vermeiden, ist der richtige Sonnenschutz notwendig. Lassen Sie eine Sonnenbrille immer auch vom Optiker überprüfen. 

MÄRZ 2016
Wer mehr sieht, kann besser spielen!

Nur wer gut sieht, kann im Sport auch volle Leistung bringen. Ob beim Tennis, Skifahren, Fußball, Golf, Reiten, fast allen Wassersportarten wie Schwimmen, Tauchen, Surfen, hadern die meisten Brillen- und Kontaktlinsenträger mit ihren Sehhilfen. Sie quälen sich mit brennendem Schweiß, beschlagenen Gläsern, schlechtem Sitz oder eingeschränkter Sicht.

Für viele Sportler wäre es perfekt, ihre Augen dauerhaft mit einer Augenlaser-Behandlung zu korrigieren. Das Rutschen der Brille durch Schwitzen sowie ein eingeschränktes Blickfeld hätten endlich ein Ende! Gibt es Besonderheiten, die abhängig von der einzelnen Sportart, berücksichtigt werden sollten?
Generell spricht nichts gegen eine laserchirurgische Korrektur der Fehlsichtigkeit – bei keiner Sportart. Es sollte im Vorfeld lediglich abgewogen werden, welche Augenlaserbehandlung sich am besten eignet: die moderne Femto-LASIK z.B oder doch eine klassische LASIK? Tiger Woods war 1999 einer der ersten gelaserten Top-Golfer, Retief Goosen, Bernhard Langer, Vijay Singh, Padraig Harrington und viele andere folgten.

Dr. med. Beate Steinhorst:

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen in unregelmäßigen Abständen zum Thema "Besser sehen beim Sport" einige Tipps und Tricks, aber auch Wissenswertes zum Thema Auge und Sport bloggen.

info@ lasik-wiesbaden.de

zum Seitenanfang